Nach aufwändigen siebenjährigen Forschungsverfahren ist nun eine neue Fett-Weg-Spritze mit einer Zulassung als Medizinprodukt auf den Markt gekommen. AQUALYX und die sogenannte „Intralipotherapie“ wurde von Prof. Pasquale Motolese aus Italien entwickelt und zeigt eine wissenschaftlich dokumentierte Sicherheit und Wirksamkeit in der Auflösung der Fettzellmembran. Die Fettzelle wird durch die Produktanwendung zum Platzen gebracht und das körpereigene System entsorgt im Rahmen eines durch die Behandlung induzierten Entzündungsprozesses die Zellreste. Die so entfernte Fettzelle wird nach heutigem Kenntnisstand nicht wieder neu gebildet.

Die Fett-Weg-Spritze wird im Unterschied zu den meisten Liposuktionen (Fettabsaugungen) als ambulante Behandlung in der Praxis durchgeführt. Bei einer Fettabsaugung müssen Ausfallzeiten für die Genesung nach dem Eingriff eingeplant werden. Dies betrifft zum einen eine berufliche Zwangspause von etwa 10 Tagen und ein Sportverbot für ca. 6 Wochen. Nach der AQUALYX-Anwendung können gewohnte Aktivitäten direkt wieder aufgenommen werden. Der mit der Fett-Weg-Spritze behandelte Bereich sollte in den ersten Tagen nach der Anwendung lediglich vor extremer Hitze oder Kälte geschützt werden. Allerdings ist es, wie bei allen minimal-invasiven Verfahren, wichtig die Patientenerwartungen in einem verantwortungsvollen Rahmen zu halten. Keine Fett-Weg-Spritze kann in der Anwendung 3 oder 4 Liter Fett entfernen und mit dem vergleichsweise dramatischen Verbesserungseffekt einer Liposuktion mithalten. Jedoch ist sie unter Umständen das elegantere Verfahren für kleine, definierte Areale oder eine wertvolle Ergänzung für Feinkorrekturen nach operativen Fettabsaugungen.
Das Produkt, eine wässrige mikrogelantöse Lösung, beinhaltet als aktiven Wirkstoff die Di-Hydroxy-Cholansäure, welche durch die Bindung an zwei Hydroxygruppen und die Einlagerung in ein zusätzliches Puffersystem, schmerzarm und sicher zu injizieren ist. Die Behandlungen können in 3-wöchigen Abständen durchgeführt werden. Anwendungsgebiete sind lokale Fettansammlungen im Gesicht und am Körper wie z.B. Doppelkinn, Kinnkontur, Bauch, Reiterhosen, Oberschenkelinnseite, Hüften. Je nach Behandlungsareal und gewünschtem Korrekturgrad sind zwischen 2 – 6 Behandlungen notwendig.
AQUALYX darf nur von Behandlern verwendet werden, die einen entsprechenden Hands-on-Workshop besucht haben. Die Anwendungsprotokolle, die Injektionstechnik und die Produktzusammensetzung unterscheiden sich so wesentlich von den bisher am Markt erhältlichen Präparaten, so dass eine entsprechende Einweisung eine wichtige Maßnahme zur Qualitätssicherung in der Anwendung darstellt.

Die Lipolyse-Spritze kann mit Ultraschall, Body Wrapping oder Oxygen Detox ergänzt werden. Insbesondere wenn Cellulitis reduziert werden soll, oder gleichzeitig eine Gewichtsreduktion erfolgt, bietet sich eine individuelle, modulare Kur an.

 

zurück